Alternativer Stadtrundgang am 9. November

Auch in Augsburg wurde an diesem Tag im Jahre 1938 in der sogenannten Reichskristallnacht die Synagoge in der Halderstrasse von der SA in Brand gesetzt. Es war der Auftakt für die europaweite Vernichtung der Juden. Von den Menschen, die in dieser Nacht verhaftet und in Lastwagen nach Dachau gebracht wurden, starben schon welche während des Transports durch die Mißhandlungen der Augsburger Nazis.
Der Stadtrundgang, veranstaltet von DGB-Bildungswerk, Forum solidarisches und friedliches Augsburg und VVN war mit 30 Personen sehr gut besucht.

Eine ausführliche Dokumentation gibt es auf der Site der VVN »»


Grabplatte für Augsburger Widerstandskämpfer auf der Gedenkstätte am Westfriedhof

Im israelitischen Friedhof in Kriegshaber
 
Nach Widerstandskämpfern benannte Straßen in Pfersee
 
Am Denkmal im Gögginger Friedhof. Vor dem Grab von russischen Zwangsarbeitern, die kurz vor Kriegsende einen Aufstand gegen die Rüstungsproduktion in den Messerschmidt-Werken organisierten.


   
nach oben