US-Wahlkampf

Das Soldbuch von G.W. Bush

Hanna Corniels, 23.2.3004

Schon vor dem Irakkrieg hatte man versucht, „W“ mit seinem Dienst bei der Nationalgarde und vor allem mit den Lücken in seiner militärischen Laufbahn in Verlegenheit zu bringen, aber durch den Ausbruch des Irakkrieges wurde Bush nun zum „Kriegspräsidenten“. Damit konnte eine solche Respektlosigkeit von den Medien nicht mehr verbreitet werden. Man hatte also geglaubt, das Thema wäre abgehakt. Mit den Erfolgen John Kerrys bei den Vorwahlen hatte aber nun die Regierung Bush das Pech, mit diesen erneuten Anschuldigungen kalt erwischt zu werden. ... »» zum Artikel


   
nach oben