Christen gegen Juden
Geschichte einer Verfolgung, von der Antike bis zum Holocaust, von 1945 bis heute
Dr. Gerhard Czermak

Dieses mehrfach verlegte und aktualisierte Sachbuch (die erste Auflage beim Nördlinger Greno-Verlag war ebenso schnell vergriffen wie die zweite beim Eichborn erschienene Auflage) gilt als eine der besten und kompaktesten Darstellungen der Geschichte der Judenverfolgung. Es ist zudem äußerst übersichtlich nach Epochen geordnet, so daß es angesichts der zahlreichen Stichwörter wie ein Lexikon benutzt werden kann. Als der Rowohlt-Verlag im Zuge einer Umstrukturierung bereit war, die letzten 1000 Exemplare preiswert abzugeben, griff der Bund für Geistesfreiheit Augsburg zu und sicherte sich den gesamten Restbestand. Inzwischen sind schon über 800 Exemplare zum Selbstkostenpreis an interessierte Einzelpersonen weiterveräußert. Wer an dem Buch ernsthaftes Interesse hat - eine Neuauflage wird so schnell nicht erscheinen - kann sich an den Bund für Geistesfreiheit (Mailadresse: bfgaugsburg@freenet.de) wenden. Aus Kostengründen wird das Buch allerdings nur direkt oder per Abholung abgegeben. Über den Buchhandel ist es - gegen einen geringen Aufpreis, aber immer noch äußerst preisgünstig - nur noch über den Alibri-Verlag (Mailadresse: verlag@alibri.de) erhältlich.

Dr. Gerhard Czermak, Christen gegen Juden
Geschichte einer Verfolgung, von der Antike bis zum Holocaust, von 1945 bis heute.
rororo-Sachbuch, Hamburg 1997, 575 Seiten
ursprünglich 24,90 DM; Restexemplare direkt beim Bund für Geistesfreiheit für 3 Euro


Kommentar:

Diese umfassende Dokumentation beantwortet viele Fragen, die leider oft gar nicht gestellt werden und noch seltener beantwortet werden. Z.B. Warum sind die Evangelien so antisemitisch? Ist der Antisemitismus nur ein deutsches Problem? Warum hat das Ausland den Juden nicht geholfen?
Die Liste ließ sich beliebig fortsetzen. Für jeden, der sich für den Holocaust interessiert ist dieses Buch eigentlich eine Pflichtlektüre. Meldet Euch beim Gerhard Rampp und dem BfG, um dort noch einige Exemplare zu bekommen! Dieses außergewöhnliche Buch sollte von möglichst vielen politisch Interessierten gelesen werden! – Hanna C.


   
nach oben